Gesunde Muesli selber machen

Anstatt ungesunde Muesli mit tonnenweise Zucker im Supermarkt zu kaufen, gibt es hier ein Gratis-Rezept für ein gesundes Bircher Muesli, das Sie in kurzer Zeit selber herstellen können:

 

Vorteile:

  • Günstig
  • Gesund
  • Lecker

 

Rezept Honig Crunchies:

  • Bircher Muesli
    Hier PDF runterladen>>

    240 g  Honig

  •   60 g  Sonnenblumenöl
  •   50 g  Zucker (Rohrzucker)
  •     2 g  Salz
  •   26 g  Wasser zum Ausspülen
  • 200 g  Dinkel Vollkornmehl
  •   28 g  Dinkelwaffeln
  • 400 g  Haferflocken grob
  • 400 g  Haferflocken fein
  •   60 g  Haselnüsse
  •   60 g  Kokosraspel
  • 1 Msp Zimt

 

 

Alle trockenen Zutaten zusammenmischen.
Honig, Öl, Zucker und Salz in einem Topf erwärmen und zu den trockenen Zutaten gießen.
Den Topf mit Wasser ausspülen und ebenfalls zu den trockenen Zutaten gießen.

Die ganze Masse gut verrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Gleichmäßig verteilen (ergibt 3 Backbleche).

Im vorgeheizten Backofen bei 170° C backen bis die Masse hellbraun ist.

Herausnehmen und ca. 10 Min. auskühlen lassen.

Die Masse brechen und gleich in ein Glas füllen, Deckel schließen.

 

Nach Belieben können Sie dann frische Früchte etc. hinzufügen.

 

 

Gutes Gelingen!

 

Eure

 

 

 

4 Gedanken zu „Gesunde Muesli selber machen“

  1. Hallo Elli,
    habe das Rezept heruntergeladen und ausprobiert. Ist super gelungen! Es ist richtig knusprig geworden und die Kinder sind ganz verrückt danach. Ich habe noch etwas Schokoladenraspel daruntergemischt.
    Vielen Dank für die geniale Idee. Bin froh, dass ich jetzt eine gute Alternative zu den gekauften Müslis gefunden habe.
    Margit

    Antworten
    • Hallo Margit,
      das freut mich natürlich sehr. Das mit der Schokolade ist natürlich ein super Tipp. Mit frischen Früchten schmeckt es auch prima. Das Tolle ist, dass man dieses Grundrezept nach Belieben variieren kann.
      Liebe Grüße
      Elli

      Antworten
  2. Hi Elli
    Super Geschmack, einfache Zubereitung und sehr gesund. Keine unerwünschten Zusatzstoffe.
    Danke für so reichhaltige Informationen
    LG Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar